Tag 12, Tschüß Krk

 

15.07.16, Freitag – Abreise

 

Ein großartiger Urlaub bei dem wir neue, wundervolle Orte entdeckten, ging wie immer viel zu schnell vorbei. Aber wir hatten Glück und mussten nicht ganz zu wehleidig zurück blicken, denn genau für den Abreisetag war schlechtes Wetter angesagt. Es war zwar immer noch warm, jedoch bedeckt und heftige Winde peitschten so kräftig, dass es Wohnmobilen, Wohnwägen, LkWs und Motorrädern verboten war, die Brücke zu überqueren, die Insel Krk und das Festland verbindet. Man hat kaum die Autotür aufbekommen, so stürmisch war es. Diese starken Winde sind jedoch typisch für Kroatien und können gelegentlich über die Insel hinwegfegen. Deshalb ist die nördliche Außenseite der Insel auch kaum bewachsen und besteht nur aus Stein und Geröll. Aber wenn man erst einmal die Brücke passiert hat, sieht man davon nichts mehr, sondern nur noch eine saftig grüne Landschaft.

 

Fazit: Kroatien ist klasse und eine gelungene Abwechslung zum All-Inclusiv-Urlaub in einer Urlaubsanlage.

 

Ich hoffe, euch konnte euch Kroatien schmackhaft machen ;-) Ein großartiges Land!

 

Habt ihr Anregungen oder Fragen? Schreibt mir einfach. Ich nehme gerne euer Lob und eure Kritik entgegen bzw. beantworte Fragen zur Reise.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JennysJourneys