Tag 8, Bootstrip zu einsamen Inseln

 

11.07.16, Montag – Zeit für eine Traum-Tages-Bootstour von Punat zu einsamen Inseln

 

Unser Boot mit 200 PS Unser Boot mit 200 PS

Tag acht war es Zeit für die am Vortag reservierte Bootstour [Nr.28]. Viele Touristen nutzen diese Möglichkeit, um so an einsame Strände zu gelangen, die weiter weg sind vom Schuss. Vorab, das war eine der besten Entscheidungen im Urlaub und ein Traumtrip.

Von Punat [Nr.28] aus sind wir mit dem Boot zur südöstlichen Insel (Otok) Sveti Grgur [Nr.29] gefahren.

 

Fahrt von Insel Krk aus direkt auf die Insel zu, dann seht ihr das braune Häuschen, lasst diese Bucht rechts liegen und fahrt links weiter.

Dann kommt ihr zu dieser kleinen Bucht. Noch ein Stückchen links, fast am Ende dieser Inselseite, sah das Wasser traumhaft aus.

 

 

Südöstliche Insel (Otok) Sveti Grgur Südöstliche Insel (Otok) Sveti Grgur
Panorama Panorama
Unglaublich klares Wasser Unglaublich klares Wasser

Die Küste der Insel ist traumhaft. Das Wasser ist so unglaublich klar, dass man viele Meter tief bis auf den Grund schauen kann. Fische schwimmen in kleinen Schwärmen herum und das Ufer ist satt grün. Wir sind an solch einer schönen Stelle einfach vor Anker gegangen und direkt vom Boot aus ins Wasser. Ringsherum um diese Insel sieht es so toll aus. Dort anzuhalten ist Pflicht. Achtet darauf, wenn ihr ein Boot mietet, dass es genug Schutz vor der Sonne bietet und ihr auch Platz zum Liegen habt. Wer will schon an einen Strand, wenn er gemütlich auf dem Boot entspannen kann?!

 

Anschließend sind wir weiter Richtung Goli Otok [Nr.30], einer ehemaligen Gefängnisinsel. Wer sich dafür interessiert, kann dort anlegen und eine Tour mitmachen. Snacks und Getränke kann man dort ebenfalls erwerben.

 

 

Wir sind jedoch weitergefahren zur größeren Insel Rab [Nr.31]. Auch dort gibt es tolle Buchten, an denen man einfach vor Anker gehen kann. Allerdings ist die von uns angesteuert Seite der Insel sehr felsig. Ihr solltet daher auf die seichten Stellen im Wasser achten. Manchmal sieht man die nicht gleich. Schließlich braucht ihr euren Motor noch, um wieder zurück zukommen.

 

felsige Buchten  - nur mit dem Boot erreichbar felsige Buchten - nur mit dem Boot erreichbar
Traumhaft schöne Badestellen Traumhaft schöne Badestellen

 

Diese Seite der Insel Sveti Grgur war auch wunderschön. Niemand außer uns war an diesem schönen ruhigen Steinstrand [Nr.32].

 

Einsame Strände Einsame Strände

 

Auf dem Rückweg hielten wir noch an zwei Buchten der Insel Krk an. Einmal in der Nähe von Stara Baška und einmal in einer Bucht, die von hohen Klippen umsäumt war [Nr.33]. Dort legen meistens die großen Touristen(party)boote an, die von Baška aus starten. Die Bucht ist sehr eindrucksvoll, aufgrund der Gesteinsformation. Die Bucht fällt dadurch auch gleich ins Auge. Es gibt sogar einen kleinen Sandstrand, der teilweise nur Schatten bietet, da die Felswände so hoch sind.

Gleich neben an befindet sich noch ein weiterer schöner kleiner Strand (siehe Bild "Einsame Strände").

 

Unser letzter Halt vor dem Ende der Bootstour war die Stadt Krk [Nr.34], denn hier mussten wir tanken bevor wir das Motorboot wieder abgeben konnten. Wir haben ein bisschen nach der Wassertankstelle suchen müssen – sie befindet sich direkt im Hafen, dort müsst ihr rein. Wenn ihr auf die Küste der Stadt guckt, befindet sich die Einfahrt des Hafens rechte Hand vom langen Strand. Ein Tankwart füllt dann den Tank auf [Nr.34]. Alles hat prima geklappt. Ihr bekommt übrigens auch eine Seekarte und habt ein GPS-Gerät an Board, damit ihr euch nicht verirrt.

Zurück in Punat hat die Abnahme des Bootes sehr gut geklappt. Der Besitzer des Verleihs war sehr sympathisch und hat uns tolle Tipps für unsere Bootstour gegeben.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© JennysJourneys